presse.png
presse.png
PRESSE-
AUSSENDUNGEN
presse.png
presse.png
PRESSE-
AUSSENDUNGEN
  • Alle
  • Presse 2018
CapitalBAY: Matthias Nimmich wird Head of Mergers & Acquisitions and Treasury

Berlin, 28. August 2018 – Die Capital Bay GmbH (CapitalBAY) baut ihr Führungsteam weiter aus: Matthias Nimmich ist seit Juli Head of Mergers & Acquisitions and Treasury bei dem Berliner Investment-Manager. Nimmich bekleidete zuvor die Stelle des Head of Finance bei Julius Berger Nigeria PLC, eines der größten Bauunternehmen Afrikas mit rund 10.000 Mitarbeitern. Dort war er unter anderem für das Cash Management und die Working Capital Finanzierung verantwortlich.

Bei CapitalBAY steuert Nimmich die Finanzierung aller M&A-Projekte (Unternehmenszukäufe) und begleitet die Pre- und Post-Merger-Integrationen.

Der 33-jährige Diplom-Kaufmann (FH) arbeitete vor Julius Berger Nigeria insgesamt neun Jahre bei der juwi AG in Wörrstadt. Dort war er zuletzt Teamleader Financial Services im Bereich Corporate Finance und begleitete Unternehmensfinanzierungen durch Schuldscheindarlehen sowie Syndizierungen in Höhe von über 500 Mio. Euro.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Matthias Nimmich einen dynamischen und erfolgreichen Mitarbeiter gewinnen konnten. Mit seiner Hilfe werden wir unsere internen Kompetenzen weiter ausbauen, um bei Transaktionen noch schlagkräftiger am Markt agieren zu können“, sagt George Salden, CEO von CapitalBAY.

Nimmich studierte Industriemanagement an der Europäischen Fachhochschule in Brühl.

Capital Bay steigt in den Wachstumsmarkt Micro Living ein

Berlin, den 6. August 2018 – Der Berliner Investment- und Asset Manager Capital Bay (CapitalBay) erweitert seine Geschäftstätigkeit um die Nutzungsart „Micro Living“. Hierfür gründet CapitalBay zum 01. September 2018 unter CB Micro Living GmbH eine eigene Plattform für Micro Living. Um das Geschäftsfeld von Anfang an mit Kompetenz und Schlagkraft zu betreiben, konnte CapitalBay die gesamte Führungsmannschaft der UPARTMENTS Real Estate GmbH (vormals YOUNIQ Service GmbH) für sich gewinnen. Ab September 2018 werden insgesamt 15 Mitarbeiter zur neuen CapitalBay Tochter wechseln. Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen für Investitionspartner von CapitalBay mindestens 10.000 Apartments entwickelt oder erworben und in das eigene, integrierte Asset-, Property- und Facility Management übernommen werden. Bereits jetzt befinden sich eine Entwicklung in Berlin mit 200 Apartments, der Ankauf eines deutschlandweiten Bestandsportfolios mit 5.000 Einheiten und ein Managementvertrag für 2.000 Apartments in der Prüfung.

CapitalBAY kauft Albert Schweitzer Pflegeheim in Mannheim vom DRK; CURATA übernimmt Betrieb

Berlin, 17. Juli 2018 – Die Berliner Capital Bay GmbH (CapitalBAY) hat das Albert Schweitzer Pflegeheim in Mannheim vom Deutschen Roten Kreuz e.V. (DRK) erworben. Der Kaufpreis lag im mittleren einstelligen Millionenbereich.
Das Seniorenwohnheim in der Viehhofstraße in der Schwetzinger Vorstadt verfügt derzeit über mehr als 100 Betten und eine Gesamtnutzungsfläche von knapp 5.000 m². 1985 errichtet und im Jahre 2003 zuletzt renoviert, wird das Pflegeheim in den nächsten zwei Jahren umfassend modernisiert. In einem ersten Schritt wird unter anderem eine aktuell leerstehende Demenzstation neu gestaltet.
George Salden, CEO von CapitalBAY, sagt: „Wir stellen zunächst circa 2 Mio. Euro für die Modernisierung des Gebäudes zur Verfügung und können so eine leerstehende Etage wieder in Betrieb nehmen. Das hebt Werte für unsere Investoren. Insgesamt bleibt der Senioren- und Pflegeimmobilienmarkt in Deutschland nach wie vor sehr attraktiv. Wir planen weiteres Wachstum in der Assetklasse.“
Die CURATA Care Holding GmbH, Kooperationspartner für Pflegeimmobilien der CapitalBAY, hat den Betrieb der Einrichtung und alle Mitarbeiter zum 1. Juli 2018 übernommen. Dieter Wopen, Geschäftsführer der CURATA, erläutert den Umbau: „Mit den baulichen Maßnahmen werden wir die Wohnqualität verbessern und mehr Raum für jeden einzelnen Heimbewohner schaffen.“
Das Haus liegt in der Nähe des beliebten Naherholungsgebiets Luisenpark, bietet gute Einkaufsmöglichkeiten und hat über diverse Bus- und Tram-Stationen eine sehr gute Verbindung zum öffentlichen Nahverkehr.

CapitalBAY: AuM steigen auf über 2 Mrd. Euro – George Salden hält absolute Mehrheit der Firmenanteile

Berlin, 6. Juni 2018 – Mit einem Plus von 550 Mio. Euro steigert die Berliner Capital Bay GmbH (CapitalBAY) ihre Assets under Management im laufenden Jahr 2018 auf insgesamt 2,25 Milliarden Euro. Das Transaktionsvolumen innerhalb der ersten 5 Monate wurde damit gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2017 mehr als verdoppelt. Zurückzuführen ist der Zuwachs des verwalteten Vermögens insbesondere auf den konsequenten Ausbau der Corporate- und institutionellen Mandate.

Im Zuge der in den vergangenen Wochen vollzogenen Trennung zwischen Dienstleistungen für Investoren und Eigentum von Immobilien übernahm CEO George Salden gemeinsam mit seinem Family-Office die mehrheitlichen Anteile an der Gesamt-CapitalBAY. Die Unternehmensanteile der Dienstleistungstochtergesellschaften liegen neben der Capital Bay Gruppe teilweise in den Händen des Managements.

„Jetzt sind wir hervorragend aufgestellt, um unsere weiteren Wachstumsziele zu erreichen“, sagt George Salden. „Für dieses Jahr peilen wir 3,5 Mrd. Euro Assets under Management an – und auch bei unseren angebotenen Dienstleistungen ist ein Wachstum durch Zukäufe möglich.“

PRESSEKONTAKT
Tom Zeller
Managing Partner
Feldhoff & Cie. GmbH

Eschersheimer Landstraße 55
60322 Frankfurt am Main
T +49 69 2648677 15
tz@feldhoff-cie.de